Fernsehen und Internet schon ab 3 €

Neuer Vertrag mit unserem Kabelanbieter

Buschbeck    Interview mit Jörg Buschbeck, Großkundenbetreuer bei PŸUR

Der neue Vertrag mit unserem Kabelanbieter

Vorab möchten wir folgendes feststellen: Die BGL hat nicht den Betreiber der Kabelanschlüsse gewechselt. Unser Partner ist immer noch die Primacom, dieser etablierte Netzbetreiber tritt aber unter neuem Namen PŸUR auf. Die Details zur Umbenennung, lesen Sie am Artikelende.

Ab Juli gilt ein neuer Ver­trag. Das Basispaket kostet dann nur noch 3,00 €. Was ist darin enthalten?

Im Basispaket sind mehr als 100 unverschlüsselte digitale Fernsehprogramme, davon 32 öffentlich-rechtliche in HD-Qualität, enthalten. Diese Programme können Sie mit jedem digitalen Fernsehgerät empfangen.

Und Internet?

Zusätzlich stellt PŸUR Interessenten einen Internet-Basisanschluss inklusive Modem mit 2 Mbit / Sekunde kostenfrei zur Verfügung. Wer das nutzen möchte, meldet sich bitte bei PŸUR.

Wenn ich mehr haben will, was muss ich tun und was kostet mich das?

Als kostenfreies Sonderprodukt für die BGL bietet PŸUR das Paket Pure HD mit den 22 beliebtesten privaten Fernsehprogrammen in HD-Qualität an. Um dieses Paket zu nutzen, benötigen Sie aber einen Receiver oder ein CI-Modul. Diese sogenannte Hardware erhalten Sie für eine monatliche Miete von 5 € von PŸUR. Zusätzlich können bei PŸUR weitere TV-Angebote, Sky, schnelleres Internet und ein Telefonanschluss kostenpflichtig gebucht werden. Auch Mobilfunk ist möglich.

Wenn ich einen laufenden Vertrag habe, was bedeutet das für mich?

Falls Sie bisher das Basispaket für 9,75 € monatlich genutzt haben, kostet Sie das demnächst 6,75 € weniger, also nur noch 3,00 € im Monat.

Wenn ich schon mehr habe, was ändert sich für mich?

Auch für die Baugenossenschaft-Mieter, die TV-Pakete mit der verschlüsselten HD-Zusatzversorgung nutzen, werden die Preise entsprechend umgestellt.

Nicht von der Umstellung betroffen sind einige schon jetzt kostengünstige Tripleplaypakete. Bitte warten Sie hierzu die schriftliche Information von PŸUR ab. Diese wird voraussichtlich Ende Mai bei allen Mietern per Brief eintreffen, für die die Umstellung zutrifft.

Was ist mit meinem Telekom-Anschluss?

Falls Sie sich für das Internet- oder Telefonangebot von PŸUR interessieren, wenden Sie sich bitte an das Unternehmen. Ihre Rufnummer kann bei einem Wechsel bestehen bleiben. Die Mitarbeiter von PŸUR helfen Ihnen dabei, die entsprechenden Formulare auszufüllen. Falls Sie nichts ändern wollen, kann auch der bestehende Telekom-Anschluss wie bisher bleiben.

Kann ich Fernsehen und Internet bei unterschiedlichen Anbietern buchen?

Ja. In Ihrer Wohnung befindet sich eine Multimediadose. Hier liefert PŸUR alle Kommunikationsdienste, außer Mobilfunk. Über die Telefondose in Ihrer Wohnung ist die Versorgung mit Internet und Telefon durch andere Anbieter möglich.

Wann werden die Verträge umgestellt?

Die Umstellung der betreffenden Verträge erfolgt zum 1. Juli 2018. Sie müssen hierzu nichts unternehmen. Bitte warten Sie die schriftliche Information von PŸUR ab.

Wann werden neue weitere Bestände der BGL angeschlossen?

Noch im Jahr 2018 schließt PŸUR die Wohnungen in Zwenkau an das hochmoderne Breitbandkabelnetz an. Dann können auch die Zwenkauer Mieter besseres Fernsehen, schnelles Internet und Telefon von PŸUR nutzen.

Markranstädt, Taucha, Dieskau- und Ameisenstraße kommen 2020 an’s Kabelnetz von PŸUR und die Mieter genießen ab diesem Zeitpunkt die Vorzüge des Angebotes. 

Vielen Dank für das Gespräch.

Alle PŸUR-Kunden werden bis Ende Mai individuell schriftlich informiert. Weitere Fragen zur Umstellung, zu laufenden Verträgen, Störungen:

PŸUR
Tel. 030 25 777 777
Montag bis Samstag 8 Uhr – 22 Uhr.
Bestellhotline: 030 25 777 888

PŸUR Shop Leipzig
Nikolaistraße 42
04109 Leipzig

Persönlicher Ansprechpartner im Wohngebiet: siehe Aufkleber auf der Haustafel

 

Warum hat sich Primacom umbenannt?

Jörg Buschbeck: Mehrere Kabelnetzbetreiber und Internet-Dienstleister – Primacom, Pepcom, HL komm und Tele Columbus – haben sich zusammengeschlossen. Die Unternehmen wachsen gerade zusammen und sind nun der drittgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland. PΫUR ist die neue, gemeinsame Marke, die für die Leistungsfähigkeit der Gruppe steht.

 Dieser Name ist aber ziemlich ungewöhnlich…

Jörg Buschbeck: Ja, wir wollen ja auch ein bisschen ungewöhnlich sein. Der Name spricht sich wie das englische „pure“, auf Deutsch pur. Wir haben uns vorgenommen, besonders klare und einfache Angebote zu bieten. Also neben der puren Leistung bei Fernsehen, Internet und Telefon auch eine verständlichere Information. Und natürlich schlicht einen guten menschlichen Umgang. Der Name gefällt uns gut, weil die zwei Punkte mit dem Y an ein Lächeln erinnern. Die Primacom als Unternehmen gibt es weiterhin und rein rechtlich ist sie auch weiterhin der Vertragspartner. 

 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.